Seminar 'Ein Lied von Frauen im Krieg'
von Webseite   
Dienstag, 29. November 2016
Das Institut für Religion und Frieden veranstaltete von 22.-24. November ein militärethisches Seminar, das sich in besonderer Weise mit den in der populären Serie schriftlich und verfilmt dargestellten weiblichen Charakteren beschäftigte.
weiter …
 
Diözesanwallfahrt ROM
von Webseite   
Dienstag, 29. November 2016
 

Von 13.-19. November reiste die diözesane Pilgergruppe unter der Leitung von Militärbischof Werner Freistetter zum Abschluss des Außerordentlichen Jubiläumsjahres der Barmherzigkeit nach Rom.

Das Institut für Religion und Frieden zeichnete verantwortlich für die inhaltliche Gestaltung und Organisation der Reise. Es nahm auch zu 100% an der Pilgerfahrt teil.

weiter …
 
Österreichisch-Iranische Gespräche
von Webseite   
Montag, 31. Oktober 2016

Ein Bericht von Birgit FLECK, Studienpraktikantin am Institut für Religion und Frieden

Image

Vom 19. bis 22. September 2016 veranstaltete das Institut für Religion und Frieden in Zusammenarbeit mit der Johannes-Messner-Gesellschaft eine interreligiöse Konferenz zwischen katholischen Christen, orthodoxen Christen und schiitischen Muslimen. Die Teilnehmer kamen aus dem Iran (Prof. Scheich Dr. Taher Amini Golestani, Prof. Mohammad Ali Savadi, Dr. Mohsen Malekafzali und Dr. Seyyed Vahid Kashani), Rumänien (Dr. Ioan Moga), Deutschland (Prof. Armin Wildfeuer, Prof. Harald Bergbauer und Prof. Theisen) und Österreich (Prof. Spindelböck, Prof. Michael Wladika und Pater Edmund). Die Konferenz fand im Militärseelsorgehaus in der Stranzenberggasse 9b, im 13. Wiener Bezirk, statt. 


 

weiter …
 
Ausstellung "Wenn Werte lebendig werden"
von Christian Wagnsonner   
Donnerstag, 31. März 2016
Vom 1.-17. März 2016 wurde in der Universitätsbibliothek Wien die Ausstellung "Wenn Werte lebendig werden" über Menschen während der Revolution in Ägypten gezeigt. Sie ist aus einer Initiative von Mailänder Studenten ("SWAP" - "Share With All People") hervorgegangen. Nach Wien geholt wurde die Ausstellung vom Afro-Asiatischen Institut (AAI). Das Institut für Religion und Frieden war einer der Kooperationspartner.
Zur Eröffnung der Ausstellung konnte der Rektor des AAI, P. Christoph Matyssek FSCB, einige der Inititatoren, Prof. Wael Farouk mit Studenten von der Katholischen Universität Mailand, begrüßen. Zwei Podiumsdiskussionen im Rahmenprogramm der Ausstellung widmeten sich den Themen "Macht Religion heute noch Schule? Welchen Beitrag leisten Religionen zur Wertevermittlung?" sowie "Europa im Umbruch. Die aktuelle Migration als Herausforderung an die Gesellschaft".
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 49