Grundkurs für Militärseelsorger 2017 PDF Drucken E-Mail
von Stefan Gugerel   
Montag, 24. Juli 2017
Image  

Vom 10.-21. Juli 2017 nahmen sieben Personen am Grundkurs für katholische Militärseelsorger an der Landesverteidigungsakademie in Wien teil. Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Tirol waren vertreten. Der Kurs gliederte sich in einen Allgemeinen Teil, in dem militärische Inhalte vom Attachéwesen über das Militärbefugnisgesetz bis zum Zentrum für menschenorientierte Führung vorgestellt wurden, und einen militärseelsorglichen Fachteil.

 

Der theoretische Unterricht wurde durch Exkursionen zum Kommando Luftunterstützung und Kommando der Schweren Brigade nach Hörsching, an die Heeresunteroffiziersakademie nach Enns, in die Auslandseinsatzbasis nach Götzendorf und an die Theresianische Militärakademie nach Wr. Neustadt bereichert.

 Mit positivem Abschluss der Prüfung am letzten Kurstag steht nun nichts mehr im Wege, dass der Militärbischof das Einvernehmen mit dem Bundesminister suchen kann, um die Priester zu Militärseelsorgern des Miliz- oder Aktivstandes ernennen zu lassen.

Die Kooperation zwischen der Landesverteidigungsakademie und dem Institut für Religion und Frieden führte zu einem umfassenden Überblick über Organisation des Militärs, der Auslandseinsätze, der Militärgeschichte und der Aufgaben eines Militärkaplans im In- und Ausland.

Ein besonderes Ereignis war das Zusammentreffen der Kursteilnehmer mit Militärbischof Dr. Freistetter in unserer St. Georgskathedrale.